Im MediaPark6 Köln, 19. & 20. Oktober 2019

Aussteller auf der Made in Köln 2019

 
Zurück zur Übersicht
 
Airpaq

Airpaq

 
Vom Studentenprojekt über eine Crowdfunding-Kampagne zum Rucksack-Label.
Durch einen Schrottplatzbesuch während eines Uni-Projekts, kam den beiden Gründern Michael und Adrian das erste Mal die Idee einen Rucksack aus Autoschrott herzustellen. Seither bietet das Label Airpaq Rucksäcke und Accessoires aus Autoschrott, genauer aus Airbags und Sicherheitsgurten, an. Zu einem nachhaltigeren Bewusstsein beizutragen und anzuregen, ist für die beiden Gründer dabei Sinn und Ziel zugleich.

Präsentierte Produkte:
- Fashion / Mode
- Accessoires (Schmuck / Taschen / Zubehör)

Homepage
 

Weitere Aussteller folgen in Kürze!